Brücken aus Zirkon monolitisch

Brücken aus Zirkon monolitisch

Genau so lange wie die Kronen aus monolitischem Zirkon, sind auch schon die Brücken aus monolitischem Zirkon im klinischen Einsatz. Anfangs wurden alle Zirkonbrücken keramisch verblendet und maximal 3 gliedrige Brücken freigegeben, heute werden bis zu 14 Glieder bei Brückenkonstruktionen monolitisch verarbeitet. Die Anzahl der ersetzten Brückenglieder sollte im Seitenzahnbereich maximal 3, im Frontzahnbereich maximal 4 Brückenglieder betragen.

Frontzahnbrücken aus Zirkon monolitisch

Durch die positive Entwicklung der Zirkonrohlinge im Farbverlauf  und Transluzenzbereich, nimmt die Anzahl der ersetzten monolitischen Zirkon Kronen und Brücken ständig zu. Wir können heute schon ästhetisch sehr schöne und vor allem kostengünstige Frontzahn-Zirkonbrücken made in Germany, dank dieser neuartigen Zirkon-Rohlingen anbieten.

Brücken aus Zirkon im Seitenzahnbereich monolitisch

Brücken aus Zirkon werden heutzutage im Seitenzahnbereich auch oft als vollanatomische monolitische Brücken verarbeitet und aus ästhetischen Gründen aus  den sogenannten Multilayerzirkonblöcken gefertigt.

Durch eine kontinuirliche weiterentwicklung im Bereich des Zirkonpulver und der isostatischen Presstechnik wurden auch Rohlinge mit mehrschichteigen Festigkeiten plus der sogenammten Multilayer Zirkonrohling hergestellt.

Die unterschiedlichen Festigkeiten sollen für ein zahnähnliches Abrasionsverhalten im Bereich der Kaufläche sorgen. 

Diese Art der Versorgung ist gleichzeitig zahnsubstanzschonend, kostengünstig und stabil. Da Zirkon ein schlechter Wärmeleiter ist, isoliert dieser Werkstoff den beschliffenen Zahn zusätzlich besonders gut, gegen äußere Kälte und Wärmeeinflüsse.

Kontaktinformationen

Tel.: 0 221/ 917466 – 11
Fax: 0 221/ 917466 – 99

E-Mail: patient@wallossek-dentaltechnik.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular