Ganzheitlicher Zahnersatz

Zahnersatz  hergestellt nach ganzheitlichen Richtlinien 

Um ganzheitlichen Zahnersatz herzustellen, bedarf es umfangreicher Kenntnisse im Bereich Materialverträglichkeit, Zahnmaterialtestverfahren, richtiger Materialverarbeitung und Funktionsdiagnostik.

 

Ganzheitlicher Zahnersatz hergestellt bei Wallossek Dentaltechnik,

wird biokompatibel und optimal verträglich hergestellt. Es ist ein Zahnersatz, bei dem die Gesundheit des Patienten durch die Verwendung von Zahnersatzmaterialien möglichst wenig – idealerweise gar nicht – geschädigt werden kann.

Der ganzheitliche Ansatz wird aus Sicht vieler Patienten immer wichtiger und wird somit als Anspruch auch an uns Zahntechniker gestellt. Die Herstellung von Zahnersatz ist ohne den Einsatz körperfremder Materialien nicht durchführbar. Körperfremde Materialien bergen jedoch immer die Gefahr einer Patientenschädigung.                                                                                                                             

Die systemisch ganzheitlich orientierte Zahnheilkunde ist daher auf eine gute interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Zahntechniker und Dentallaboren angewiesen, die in der Lage sind, hochwertige zahntechnische Werkstücke in einer reproduzierbaren Qualität herzustellen. Immer mehr Patienten leiden heute unter Allergien und Zahnersatzmaterial-Unverträglichkeiten im Bereich von PMMA-Kunststoffen und Metallen.                                               

Durch umfangreiche Diagnose- und Therapiemaßnahmen kann die Eigenregulation eines Zahnmaterial-vorgeschädigten Patienten wieder hergestellt werden. Der Behandlungserfolg dieser einmal vorgeschädigten Patienten, darf nicht wieder durch falsch eingesetzte oder fehlerhaft verarbeitete Zahnmaterialien gefährdet werden.

Die Kennzeichen eines „ganzheitlichen Zahnersatz“

Ganzheitlicher Zahnersatz darf keine materialbedingten Allergien verursachen…

Grundlage: Untersuchung der individuellen Materialverträglichkeit des Patienten durch Spezialisten. Vermittlung von Kontakten zu Kooperationspartner/innen im Bereich ganzheitlicher Zahnmedizin und Umweltmedizin.

Die Materialauswahl sollte…

basierend auf den Ergebnissen der Untersuchung zur Materialverträglichkeit geschehen. Zahnersatz-Materialproben für notwendige Verträglichkeitsuntersuchung sollte umfangreich und vollständig sein. Es sollte ein Blut-(LTT, BDT)  und Speicheltest zur Materialanalyse eingesetzt werden.

Fertigungsverfahren…

Die Verarbeitung von Materialien sollte mit größtmöglicher Homogenität und Reinheit, durch den Einsatz von CAD CAM Verfahren und thermoplastischen Techniken gesichert werden.

 

Die ganzheitliche zahnärztliche Vorgehensweise

Diagnostik & Therapie von Störungen und Erkrankungen

Mögliche Symptome bei Kiefergelenkstörungen sind:

  • Kopfschmerzen, Ohr, Tinnitus
  • Hals- und Nackenschmerzen
  • Schultergürtel
  • Lendenwirbel
  • seitlicher Oberschenkelregion
  • bei „scheinbaren“ Beinlängenunterschieden
  • nach außen verdrehtem Bein
  • Schwindel
  • bei Störungen …
  • des Darms (z.B. Reizdarm) und anderer Verdauungsorgane
  • des Lernens bzw. der Konzentration
  • des Schlafverhaltens 

 

Material-Unverträglichkeiten und Funktionsstörungen müssen bei ganzheitlicher Betrachtung eines Patienten ausgeschlossen werden.

Ganzheitliche Zahnmedizin

Bei den heutigen Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie gesundheitlicher Störungen und chronischer Erkrankungen hat die ganzheitliche Zahnmedizin als Fachgebiet der Medizin schon eine sehr bedeutende Rolle eingenommen. Auf interdisziplinärem Weg zwischen Zahnarzt-in und Zahntechniker-in bleibt die Gesamtgesundheit des Patienten erhalten oder sie kann wieder wiederhergestellt werden.

Ein ganzheitlich orientierter Zahnarzt-in betrachtet nicht nur den Mundraum des Patienten. Im Rahmen seiner Diagnose und Therapie überprüft ein ganzheitlich praktizierender Zahnarzt-in immer die Zusammenhänge zwischen Zähnen, Zahnfleisch und anderen pathologischen Befunden (krankhaften Veränderungen des menschlichen Körpers). Ein ganzheitlich behandelnder Zahnarzt-in richtet den Blick immer auf den gesamten Menschen und auf seine Lebensumstände.