Zahnschmerzen im Ausland

Gewusst, wie– Sprachführer Ausland Au Backe!

Zahnschmerzen sind schon schlimm genug daheim, aber im Urlaub… Wohin Sie Ihre Reise in diesem Sommer auch führt, besorgen Sie sich vorher den dentalen Sprachführer in digitaler oder gedruckter Version der Initiative proDente. Damit sind Sie gut gerüstet, wenn es darum geht im Notfall am Urlaubsort einen Zahnarzt zu finden.

Der Sprachführer übersetzt außerdem Formulierungen über akute Zahnbeschwerden und gibt Sprachhilfen, damit Sie bestehende Vorerkrankungen benennen können  und das in den sieben Sprachen Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch und Türkisch.

Kleine Kostprobe gefällig? – „Procura um dentista“, heißt es in Portugal, wenn Sie einen Zahnarzt suchen. Leiden Sie in Italien an einer Entzündung am Zahnfleisch, sagen Sie: „Ho un’infi ammazione alla gengiva.“ Und wer in der französischen Zahnarztpraxis eine Spritze braucht, meldet sich mit: „Est-ce que vous pouvez me faire une piqûre?“

Unter www.prodente.de gibt es sowohl die Broschüre mit allen Sprachen als auch die jeweilige Einzelsprache.

 

Gewusst, wie– Sprachführer Ausland Au Backe!
Zahnschmerzen im Ausland

Na, dann: Gute Reise!