Geschiebeprothese

Geschiebeprothese

Eine Geschiebeprothese gehört ebenfalls zu den gängigen Varianten einer Teilprothese. Sie wird immer dann verwendet, wenn noch genügend natürliche Zähne im Kiefer vorhanden sind. Hierbei wird die Geschiebeprothese mittels einer robusten Verankerung mit den vorhandenen Zähnen verbunden. Dabei werden vorhandene Zähne mit einer speziellen Zahnkrone ergänzt, die als Halterung dient.

 

 

Geeignet ist diese Art des Zahnersatz mit Geschiebe zur Ergänzung von  jeder kleineren oder größeren Zahnlücken. Eine wichtige Voraussetzung ist jedoch, dass noch genug stabile Zähne vorhanden sind, die als Pfeilerzähne überkront werden können. 

 

 

Vorteile  der Geschiebearbeit:

  • Die Geschiebeteile sind unsichtbar unter den vorhandenen Ersatzzähnen verarbeitet
  • Die beschliffenen Zähne sind gut geschützt und Keramisch verblendet
  • Bei herausgenommener Prothese bleiben die Pfeilerkronen im Mund und sind Zahnfarben verblendet
  • Die Geschiebe sind aktivierbar und bei Bedarf innerhalb eines Tages austauschbar
  • Geschiebearbeiten haben eine sehr lange Lebensdauer
  • Die Geschiebearbeit wird leider seit einigen Jahren nicht mehr von der gesetzlichen Krankenkasse bezuschusst