Implantataufbau

Implantataufbau

Was ist ein Implantataufbau ?

Ein Implantataufbau ist der  aufgeschraubte Teil des Implantats, der aus der Schleimhaut herausschaut wie ein künstlicher Stumpf und dient zur Befestigung von :

  • Kronen/Brücken
  • Teleskopbrücken/Prothesen

 

Alternativ zu Titan- oder Zirkonaufbauten, die einen natürlichen Zahnstumpf nachahmen, gibt es auch Aufbauten als Steg,  Teleskop, Kugelanker und Locatoren

Standardaufbau individuelle Aufbauten

Der Standardaufbau ist ein fabrikgefertigter Aufbau. Er ist meistens kreisrund und es gibt ihn für Front- und Seitenzähne in 3 bis 4 verschiedenen Schleimhauthöhen.

Individuelle Aufbauten

Vorteile der individuellen Aufbauten: 

Individuelle Aufbauten können genau der Form des entnommenen Zahnes nachgeahmt werden, in Höhe, Breite und dem individuellen Zahnfleischverlauf angepasst werden.

Der individuelle Aufbau wird von einem Zahntechniker einzeln in Form und Höhe auf den Patientenfall abgestimmt.

Dadurch kann eine unerwünschte Verdrängung des Zahnfleisches vermieden werden und es besteht nicht die Gefahr von Zahnfleischschwund. Dies ist besonders wichtig für eine dauerhafte, stabile Frontzahnästhetik.

Einheilkappen (Healingabuttments)

Auch bei Einheilkappen gibt es  die Standard- und die individuellen Kappen. Um eine optimale rot-weiß Ästhetik zu erreichen, ist auch hier eine individuelle Einheilkappe zu bevorzugen.

Den gleichen Effekt kann allerdings auch ein individuell hergestelltes, laborgefertigtes Provisorium erreichen. Es wird genau nach dem Austrittsprofil (Emergenzprofil) des gezogenen (extrahierten) Zahnes angefertigt.

Verschraubte und zementierte Kronen und Brücken

Implantat-Kronen und Brücken können zur Befestigung mit dem Implantat-Aufbau oder direkt mit dem Implantat verschraubt werden oder dauerhaft oder provisorisch zementiert werden. Der Vorteil einer verschraubten Lösung  besteht darin, dass die Krone oder Brücke nur durch Lösen der Schraube jederzeit gelöst werden kann. Das Lösen der Schrauben sollte aber nur von einen Zahnarzt vorgenommen werden.

Der Vorteil einer verschraubten Variante ist eine Überprüfung und regelmäßige Reinigung des Implantates durch den Zahnarzt. Der Vorteil einer zementierten Variante besteht in der Reduzierung der Herstellungskosten und in der verbesserten Ästhetik, da in der Implantat-Krone oder Brücke keine Schraubenöffnung zu sehen ist.

Knochenaufbau:

Welche Art  von Knochenaufbau gibt es?

Sinuslift = Knochenaufbau in die Kieferhöhle, meistens Eigenknochen

Eigenknochen aus dem Unterkiefer oder Beckenknochen

Fremdknochen von Tieren z.B.

von der Firma Geistlich Bio-Oss®

Wann braucht man einen Knochenaufbau?