Titanimplantate

Titanimplantate- Kosten

Titan gehört immer noch zu den gängigsten Materialien, wenn es um langlebigen Zahnersatz mit einem sehr guten Preis- Leistungsverhältnis geht. Implantate aus Titan findet man in Kronen, Brücken, Prothesen und vielen anderen Zahnersatzprodukten. Da Titan in aller Regel vollständig vom menschlichen Gewebe angenommen wird, entstehen normalerweise keine allergischen Reaktionen beim Einsatz von Titanimplantaten. Außerdem wird Titan auch in Form von Titanoxid eingesetzt, um die Einheilung von Titan- und Zirkonimplantaten im Knochen zu optimieren. Die extrem hohe Bioverträglichkeit und die chemischen Eigenschaften machen dies möglich. 

Titanimplantate-Kosten

Die Kosten eines Titanimplantat können je nach Hersteller  und Anforderung stark variieren, durch starken Konkurenzkampf haben heute viele Hersteller 2 bis 3 unterschiedliche Preissegmente und Systeme im Angebot. Es gibt eine Preisspanne von unter 100,-€ bis über 400,-€ für ein Implantat. Informieren Sie sich im eigenen Interesse auch über die Preise der Abformpfosten und den späteren benötigten Aufbauten wenn sie einen konkreten Kostenvergleiche anstreben. Einige Hersteller bieten die benötigten Implantate sehr günstig an und nehmen aber für die benötigten Abformpfosten und Aufbauten überhöhte Preise. Erkundigen sie sich deswegen auch bei Ihrem Zahnarzt oder auch bei einem Dentallabor mit welche Gesamtkosten Sie für Ihre spätere Versorgung rechnen müssen.

Knochenaufbau-Kosten

Sollte ein Knochenaufbau aufgrund eines zu geringen Knochenangebotes notwendig sein, dann kann man dieses auf verschiedene Weise realisieren. Ein Knochenaufbau kann entweder durch eine entnahmen von Eigenknochen z.B aus dem Unterkiefer Kinnbereich oder durch die einbringung von Knochenersatzmaterial z.B. Bio Oss erfolgen. Die Kosten von Knochenaubauten können unterschiedlich hoch ausfallen, da sie immer von der benötigten Knochenmenge und den chirurgischen Aufwand abhängig sind. Der kurze Zeitraum bis zur Einbringung und Einheilung des Titanimplantates wird mit einem Provisorium überbrückt, welches die fehlenden Zähne optisch schließt und in den meisten Fällen aus Kunststoff hergestellt wird. Wir erstellen Ihnen das Provisorium und die anschließende Versorgung (Krone, Brücke etc.) aus einer Hand und sorgen damit für eine bestmögliche Abstimmung Ihrer Zähne

Kontakt

Tel.: 0 221/ 917466 – 11
Fax: 0 221/ 917466 – 99

E-Mail: patient@wallossek-dentaltechnik.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular