Kronen aus Zirkon

Kronen aus Zirkon

Vollkeramik wird seit Jahrzenten erfolgreich für Kronen eingesetzt. Der Werkstoff Zirkonoxid ist heute ein zahnfarbener, anorganischer Werkstoff, er verdrängt zunehmend Zahnmetalle wie Gold und CoCr Legierungen im Kronen und Brückenbereich. Mit der Einführung von DC Zirkon (2000) und DeguDent Cercon (2001) werden in der Zahnmedizin zunehmend Zahnkronen mit Zirkongerüsten keramisch verblendet eingesetzt. Anfänglich war der eingesetzte Gerüstwerkstoff Zirkon weiß und opak. Im laufe der letzten Jahre wurde der Gerüstwerkstoff zahnfarben eingefärbt und transluzenter. Dadurch konnten viele Indikationen auch komplett aus Zirkonkeramik hergestellt werden, sogenannte monolithische Zirkonkronen.

Die Krone aus Zirkon konnte somit deutlich günstiger hergestellt und angeboten werden. Heute gibt es sogar schon mehrschichtige und abgestuft transluzente ht und xt Zirkonkeramiken  für den Einsatz von Teilkronen und Inlays. Die zunehmende Transluzenz hat allerdings einen kleinen Nachteil, die Biegefestigkeit des
Materials geht leicht zurück. Von daher empfehlen die Hersteller, dass hochtransluzente xt  Material nur für Kronen, Teilkronen und Inlays einzusetzen.

Vorteile von Zirkonkronen

Von daher empfehlen die Hersteller, dass hochtransluzente xt  Material nur für Kronen, Teilkronen und Inlays einzusetzen.

Vorteile der Zirkon Vollkeramikkrone, Teilkrone, Zirkonkrone und Zirkonbrücke:

 – sehr leicht, hauchdünn, hochästhetisch

– extrem stabil, auch für Marylandbrücken geeignet

– hohe Langzeitstabilität

– Zahnsubstanzschonend

– für Allergiker bestens geeignet

– biokompatibel und allergieneutral

– keine Bildung von dunklen Zahnrändern

– hervorragende kosmetische Ergebnisse

– Es isoliert den beschliffenen Zahn sehr gut – angenehmes Kalt-/Warmverhalten

– keine Wechselwirkungen mit anderen Metallen in der Mundhöhle

– Es ist bei Kronen und Brücken keine adhäsive Befestigung nötig (ein Vorteil bei schwer
zugänglichen Bereichen)

Weitere Einsatzgebiete von Zirkon:

– Zirkonkrone auf Zahnimplantat

– Teleskopkrone

– Ein- und zweiteilige Abutments aus Zirkon

Zirkon wird bei Patienten, aufgrund seiner Ähnlichkeit zum natürlichen Zahn und der hohen Langlebigkeit des Materials, immer beliebter.